Peelings

Mit zunehmendem Alter nimmt die Zellteilung auch in der Haut ab.
Bei gesunder, junger Haut dauert es 30 Tage, bis sich die Hautschichten einmal vollkommen regeneriert haben. Dabei wird durch Zellteilung in den tieferen Hautschichten neue Haut produziert, die dann an die Oberfläche wandert. Alte Hautzellen, die sich bis dahin an der Oberfläche befunden haben, schuppen einfach ab.


So verläuft die Hauterneuerung normalerweise. Durch die Hautalterung ist die Zellteilung jedoch verlangsamt. Alte abgestorbene Hautzellen schuppen nicht mehr einfach ab, sondern bleiben in Form von trockenen oder fetten Schuppen an der Hautoberfläche zurück. Dadurch wirkt die Haut grau, ist trocken oder gar gerötet, weil sich im abgestorbenen biologischen Material vermehrt Bakterien befinden.


Peelings können dem entgegenwirken. Die obere Hautschicht wird dabei abgeschuppt, was zu einer schnelleren Zellteilung in den tieferen Hautschichten führt. Damit regeneriert sich die Haut, ist glatter und hat eine gesündere, rosige Farbe.

Alle Ratschläge