Warnung vor nichtärztlicher IPL-Enthaarung

Aus gehäuft gegebenen Anlässen rate ich von nichtärztlichen IPL-Enthaarungen ab:
Nichtärztlich verwendete IPL-Geräte dürfen nur geringere, an sich nicht invasive, Energieleistungen abgeben.
Werden die Einwirkzeiten erhöht, um die geringeren Leistungsabgaben auszugleichen, besteht hohes Verbrennungsrisiko.
Selbst biete ich in meiner Ordination mangels Kosten/Nutzen-Vorteilen speziell im Vergleich zur fachlich korrekt durchgeführten Wachsepilation, keine IPL-Enthaarungen an.

Alle Ratschläge