Bitte um Ihr Verständnis: Kinder-Ohrstechen nur mit der Kinder Zustimmung

Wegen des Judikaturwandels seit 2012 steche ich Löcher für Ohrringe trotz elterlicher Zustimmung nur mehr in Ohrläppchen von Kindern, die mir auch selber sagen können, dass sie das wollen. Im Zusammenhang mit dem deutschen Strafrechtsurteil gegen die Beschneidung männlicher Kleinkinder, die selber noch nicht zustimmen können, wurde nämlich in deutschen und österreichischen Fachpublikationen davor gewarnt, dass sich Ärzte - und "als Beitragstäter" auftraggebender Eltern - der Strafverfolgung wegen Körperverletzung aussetzen, wenn sie - bevor sich das Kleinkinder selber wünschen können - deren Ohrläppchen durchstechen, bzw. durch Auftragserteilung dazu "anstiften", um das Tragen von Ohrringen zu ermöglichen.


Betroffene Eltern bitte ich, sich deswegen nicht an Stellen zu wenden, die beim Ohrläppchen-Stechen vielleicht auch medizinisch weniger vorsichtig sind, sondern zuzuwarten, bis ihre Kinder auch selber sagen können, dass sie ihre Ohrläppchen durchstochen haben wollen, um Ohrringe tragen zu können.


Bitte um Verständnis dafür, dass ich auch in dieser Frage auf der sicheren Seite bleibe und bei der Behandlung meiner Patientenschaft keinerlei vermeidbares Risiko eingehe!

Alle Ratschläge